+/-
+/-

 

Gregorovius, Ferdinand Wanderjahre in Italien. C.H. Beck, München. Ferdinand Gregorovius (geb. 19.1.1821 Neidenburg/Ostpreußen; gest. 1.5.1891 München) studierte in Königsberg zunächst Theologie, dann Philosophie und Geschichte. In seinen frühen Dichtungen beschäftigte er sich mit historischen Themen. Seine späteren Reiseberichte "Wanderjahre in Italien" schlagen eine Brücke zwischen seiner ostpreußischen Heimat, aus der Gregorovius stammte, und der geistigen Heimat, in der sein Lebenswerk seine Erfüllung fand. Die ursprünglich in fünf Bänden von publizierten "Wanderjahre" gelten als Meisterstücke historischer Landschaftsschilderung. Der dritte Band bringt die "Siciliana", Aufzeichnungen von Gregorovius' erstem Sizilienaufenthalt im Jahre 1853. Der komplette Text der "Wanderjahre" findet sich online beim Projekt Gu­tenberg-DE: http://gutenberg.spiegel.de/. amazon.de


 

Goethe, Johann W. v.: Italienische Reise. Goethes "Italienische Reise" führ­te auch nach Sizilien. Vom 2. Ap­ril bis zum 12. Mai 1787 hielt sich der Dichter auf Si­­­zilien auf und besuchte Pa­lermo, die Villa Pa­lagonia in Bagheria, Se­gesta, Girgenti (Ag­rigento), Castro Gio­vanni (Enna), Cata­nia, den Etna, Taormina und Messina. Als Vor­­bereitung, zur Nachbereitung oder Beglei­­tung einer Sizilien-Reise ist der klassi­sche Text uneinge­schränkt zu empfehlen. Hand­licher auf Rei­sen ist sicher die einbän­dige Taschen­buchausgabe. Die schön il­lus­t­rier­te Han­ser-Ausgabe besticht durch ihren um­fang­reichen und interessanten An­hang. Der komplette Text der "Reise" findet sich online beim Projekt Gu­tenberg-DE: http://gutenberg.spiegel.de/. amazon.de

 

 

Homer: Odyssee. Div. Übertragungen und Fassungen, u.a. Roland Hampe, Reclam oder Karl Ferdinand Lemp, Insel. Der älteste Roman des Abendlandes ist und bleibt zugleich einer der besten Mittelmeer-Reiseführer. Nicht etwa weil Top-Ten-Toiletten, charmante Hotels, slowfoodige Trattorien und coole In-Spots gelistet wären, sondern weil von Neugier und Gastfreundschaft die Rede ist. Gewählter drückte sich Roger Ascham (1515–1568), Erzieher der späteren Königin Elisabeth I. aus, als er seine Empfehlung aussprach: "Wenn ein Gentleman nach Italien reisen muss, wird er gut daran tun, auf das Leben des weisesten Reisenden zu schauen, der jemals dort reiste, dargestellt durch den weisesten Autor, der jemals mit dieser Zunge sprach – nur Gottes Wort ausgenommen – das des Odysseus in Homer.". Keine Angst vor Reimen, der beinahe 3000 Jahre alte Versroman liest sich spannend wie ein Thriller. Nachdem unzählige Rekonstruktionsversuche der odysseischen Route den "großen Dulder" z.T. bis fast an den Nordpol geschickt hatten, holen die Historiker Armin und Hans-Helmut Wolf in ihrem absolut lesenswerten Buch "Homers Reise. Auf den Spuren des Odysseus" die Odyssee mit überzeugenden Argumenten ins Mittelmeer zurück und stellen Sizilien ins Zentrum des abenteuerlichen Geschehens.

 

 

Ibn Dschubair: Tagebuch eines Mekkapilgers. Edition Erdmann, Stuttgart 2004. Ibn Dschubairs (1145 – 1217) Aufzeichnungen seiner Pilgerreise, die ihn in den Jahren 1183 bis 1185 aus Granada nach Mekka und über das normannische Sizilien zurück nach Hause führte, lesen sich auch im Abstand von über 800 Jahren herzerfrischend.

 

Seume, Johann G.: Spaziergang nach Sy­ra­kus im Jahre 1802, dtv Verlag (Tb). Jo­hann Gottfried Seumes Bericht seiner Reise aus dem sächsischen Grimma nach Sizilien und zurück über Paris ist ein klassi­sches Bei­spiel engagierter Reiselite­ratur (der Titel das größte Understatement dieser Gattung). Anders als Goethe war Seume nicht auf der Suche nach einem verlorenen Ar­kadien, sondern er­lebte Italien auch als ein Land erschre­cken­der sozialer und poli­tischer Miss­stän­de. Bewusst legte Seume die weite Reise zu Fuß zurück und schrieb: "Wer geht, sieht im Durchschnitt anthropolo­gisch und kos­misch mehr, als wer fährt (...) Ich halte den Gang für das Eh­renvollste und Selbst­stän­digs­te im Manne und bin der Mei­nung, dass alles besser gehen würde, wenn man mehr ginge." Der Text folgt der zweiten, ver­bes­serten Auflage von 1805. Der komp­let­te Text von Seumes "Spazier­gang" findet sich online beim Projekt Guten­berg-DE: http://gutenberg.spiegel.de/. Wer es Johann Gottfried Seume gleichtun möchte und den "Spaziergang nach Syrakus" als Einladung versteht, findet auf Wolgang Timmers Website dazu jede Menge konkreter Anregungen! amazon.de

 

 

» www.cilento-aktiv.info
» www.italien-aktiv.info
»
www.capiccola.com
» peteramann.zenfolio.com
» Fotos auf Facebook


Seite teilen

 

Bester Italien-Reiseführer.
(2005 Frankfurter Buchmesse)

www.amazon.de

 

35 GPS-genaue Wanderrouten.
Natur- und Landschaftsführer

Michael Müller Verlag

 

Walks, Cartours and Picknicks.

www.sunflowerbooks.co.uk
Edition for the Kindle!

www.amazon.co.uk
www.amazon.de

 

DAS Sizilien-Reisehandbuch!

Michael Müller Verlag

 

Absolut zuverlässig!

Michael Müller Verlag

 

Sizilien. Mit Liparischen Inseln.

www.amazon.de