+/-
+/-

Klima und Jahreszeiten

Klima und Jahreszeiten

Sizilien ist von der Sonne verwöhnt, im statistischen Mittel scheint sie an 2500 h im Jahr. Zum Vergleich: In Deutschland liegt die durchschnittliche Sonnenscheindauer bei 1550 h pro Jahr. Das typisch mediterrane Klima Siziliens mit trockenen, heißen Sommern und milden, regenreichen Wintern wird durch geographische  Gegebenheiten modifiziert. Während die Küsten im Winter quasi frostfrei bleiben, weist das Landesinnere der 25.703 km2 großen Insel mit heißen Sommern und kühlen Wintern bereits kontinentale Züge auf. Wärmster Monat im Landesinneren ist der Juli, an der Küste der August. In Gebirgslagen über 1200 m an der Nordküste und am Ätna sind die Sommer eher frisch und die Winter streng, Niederschlag im Winterhalbjahr fällt in Form von Schnee. Durchziehende Mittelmeertiefs machen Dezember und Januar zu den niederschlagsreichsten Monaten. Dazwischen gibt es aber auch immer wieder längere sonnige Perioden. So liegt z.B. im Januar die mittlere Sonnenscheindauer für Palermo bei 140 h im Vergleich zu 65 h in München. Nordsizilien empfängt deutlich mehr Niederschläge als das Inselinnere und der Süden. Stauniederschlag am Apennin macht Messina mit 832 mm/a zur regenreichsten Stadt, am Ätna können Niederschlagshöhen von 1300 mm/a überschritten werden. Oktober ist der Monat mit den meisten Starkregenfällen (> 20 mm/h), die v.a. die Ostküste betreffen.

Kleine Windkunde

Kleine Windkunde

Wenn in Übergangsjahreszeiten und im Sommer sich der Himmel bleigrau färbt, bläst Scirocco aus Südost. Der ursprünglich trocken-warme nordafrikanische Wüstenwind bringt roten Saharastaub, über dem Mittelmeer lädt er sich mit Feuchtigkeit auf. Lang anhaltender Scirocco, der  dann Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 km/h erreicht, behindert oft die Schifffahrt zwischen den Inseln, im Sommer erhöht er die Waldbrandgefahr. Bei Hochdrucklagen sorgt der aus Südwest blasende Libeccio an der Westküste für eine angenehme Seebrise und eine leichte Landbrise im Osten. Ponente, der Zephir der Dichter, ist ein trockener Wind aus dem Süden. Der Maestrale aus Nordwest bringt Polarluft in den Mittelmeerraum. Die Tramontana, ein kühler trockener Nordwind, sorgt für klare Sicht und bestes Fotolicht.

 

 

 

» www.cilento-aktiv.info
» www.italien-aktiv.info
»
www.capiccola.com
» peteramann.zenfolio.com
» Fotos auf Facebook


Seite teilen

 

Bester Italien-Reiseführer.
(2005 Frankfurter Buchmesse)

www.amazon.de

 

35 GPS-genaue Wanderrouten.
Natur- und Landschaftsführer

Michael Müller Verlag

 

Walks, Cartours and Picknicks.

www.sunflowerbooks.co.uk
Edition for the Kindle!

www.amazon.co.uk
www.amazon.de

 

DAS Sizilien-Reisehandbuch!

Michael Müller Verlag

 

Absolut zuverlässig!

Michael Müller Verlag

 

Sizilien. Mit Liparischen Inseln.

www.amazon.de