+/-
+/-

Palermo und Conca d'Oro

Palermo und Conca d'Oro

 

Nähert man sich mit dem Schiff Palermo, so schälen sich zunächst die hohen Kalkberge aus dem Dunst, die den Kranz der Conca d'Oro bilden. Goethe beschrieb den nordwestlich der Stadt gelegenen Monte Pellegrino als das schönste Vorgebirge der Welt. Palermo und Monreale sind die beiden Perlen der goldenen Muschel, die ihren Namen nach der raschen Bauentwicklung der Nachkriegsjahre jedoch kaum noch verdient. Wo früher Orangenhaine die Stadt umgaben, breitet sich heute die Peripherie Palermos aus. Sein goldenes Zeitalter erlebte Palermo im 12. Jahrhundert, als Hauptstadt des normannischen Königreiches und in dieser Epoche wurden die zahlreichen Kirchen und prachtvollen Paläste im normannischen Stil gebaut, die heute zu den Top-Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen. Nach den Bomben des 2. Weltkrieges, der korrupten Baupolitik der Nachkriegszeit, die wildwuchernde Vorstädte und eine beinahe entvölkerte Altstadt zurückgelassen hat, wehte zwischenzeitlich frischer Wind durch Palermos Komunalpolitik. Palermo ist eine Stadt voller reizvoller Wiedersprüche, eine europäische Metropole mit orientalischem Flair, eine geschichtsträchtige Stadt und eine Stadt des Aufbruchs, auf jeden Fall eine Stadt die neu entdeckt werden möchte.

 

 

Weitgehend unbekannt ist bislang das landschaftlich reizvolle Hinterland der sizilianischen Hauptstadt. Seit dem 15. Jahrhundert siedeln Albaner in Piana degli Albanesi, Mezzojuso oder Palazzo Adriano. Über die Jahrhunderte ist es ihnen gelungen, ihr Brauchtum lebendig zu erhalten. Anderen Städte, wie Corleone, S. Giuseppe Iato oder Prizzi eilt der Ruf voraus, Hochburgen der Mafia zu sein. Seit Jahren besitzen diese Orte jedoch neue und engagierte Komunalverwaltungen, die dem alten Image erfolgreich entgegenarbeiten. Nach Zerschlagung eines einflußreichen Mafiaklans, konnte 1997 die Schnellstraße Palermo-Sciacca fertiggestellt werden. Die landschaftlich schöne Gegend des Iato-Tals mit den Ausgrabungen am Monte Iato läßt sich jetzt von Palermo aus schnell erreichen. Die Provinzverwaltung hat reagiert und ein markiertes Wanderwegenetz anlegen lassen. Beliebte Wandergebiete im Hinterland von Palermo sind auch der ausgedehnte Bosco della Ficuzza, ein ehemalig königliches Jagdrevier, und die majestätisch aufragende Rocca Busambra.

 

 

 

» www.cilento-aktiv.info
» www.italien-aktiv.info
»
www.capiccola.com
» peteramann.zenfolio.com
» Fotos auf Facebook


Seite teilen

 

Bester Italien-Reiseführer.
(2005 Frankfurter Buchmesse)

www.amazon.de

 

35 GPS-genaue Wanderrouten.
Natur- und Landschaftsführer

Michael Müller Verlag

 

Walks, Cartours and Picknicks.

www.sunflowerbooks.co.uk
Edition for the Kindle!

www.amazon.co.uk
www.amazon.de

 

DAS Sizilien-Reisehandbuch!

Michael Müller Verlag

 

Absolut zuverlässig!

Michael Müller Verlag

 

Sizilien. Mit Liparischen Inseln.

www.amazon.de